Portrait


Portrait
Aussergewöhnliche Hunderasse

Aztekische Götterhunde sind eine faszinierende, 4‘000 Jahre alte Urhunderasse. Aufgrund der speziellen Genetik gibt es im gleichen Wurf Welpen mit und ohne Fell. Die gesunden, robusten und langlebigen Hunde sind sehr anhänglich und verschmust. Bei Nasenarbeit sind sie mit grosser Freude und Einsatz dabei. Mit ihrer Schnelligkeit, hohen Sprungkraft und ausgeprägten Lernfreude sind sie sehr geeignet für Agility und andere schnelle Sportarten. Wir züchten in der Schweiz sehr gut sozialisierte Xolos der Variante Miniatur (Schulterhöhe 25- 35 cm) und geben sie nur an geeignete, liebevolle Plätze ab.

  • Xoloitzcuintle (gesprochen: Scholoitz-kwint-li); Kurzform Xolo (Scholo)
  • Aztekischer Götterhund, Mexikanischer Nackthund, Mexican hairless dog, Perro sin pelo mexicano, Perro pila, Perro aztec
  • FCI Standard Nr. 234 (Gruppe 5, Sektion 6: Hunde vom Urtyp)
  • Ursprung: Westküste Mexikos vor ca. 4'000 Jahren
  • Grössen: Miniatur (25-35 cm), Intermediär (36-45 cm), Standard (46-60 cm)
  • Varietäten: haarlos (nur Haare an Kopf, Schwanz und Pfoten), behaart (normales Fell)
  • MerkmaleStolzer und eleganter Hund; breiter Kopf mit zulaufender Schnauze; mandelförmige Augen; grosse, fledermausartige Stehohren; langer, schlanker Hals; kräftiger, tiefer Brustkorb; gut aufgezogener Bauch; muskulöse Oberschenkel; lange, schlanke Beine; langer, hoch getragener Schwanz; sehr robust und langlebig.


  • Haarlose Variante: glatte, weiche Haut; einheitlich gefärbt von schwarz über grau bis bronze; teilweise unpigmentierte Flecken an Brust, Bauch und Beinen; selten kommen fast weisse Welpen mit wenigen Pigmentflecken zur Welt, die während des Wachstums am ganzen Körper nachpigmentieren (Mariposa-Färbung); fast vollständig fehlendes Fell; mehr oder weniger Haare auf Kopf, an Pfoten und Schwanz; angenehm warme Hauttemperatur; Hautfarbe wird im Sommer durch Sonneneinstrahlung dunkler; erstaunlich unempfindlich gegen Kälte.


  • Behaarte Variante: statistisch trägt ein Drittel der Welpen ein normal ausgebildetes Fell in verschiedenen Längen und Haararten. Auch bei den Färbungen ist fast alles möglich. Am häufigsten sind einheitliche, dunkle Färbungen mit wenigen oder gar keinen Flecken.